BuiltWithNOF
SIMONELOGO2

 

Systemische Aufstellungen

 

Klärung von Beziehungen & Belastungen
Bearbeitung von Konflikten
Unterstützung bei Veränderungen
und vieles mehr...

Entwicklung der systemischen Aufstellung:

Bert Hellinger (geb. 1925, Philosoph, Theologe, Pädagoge und Psychotherapeut) entwicklelte die Familienaufstellung basierend auf der Familienskulptur nach Virginia Satir. Mittlerweile wird dieses Verfahren aber längst nicht mehr nur bei familiären Problemen, sondern in vielen anderen Beziehungssystemen angewandt und in verschieden modifizierten und weiterentwickelten Formen (z.B. als “emotionale Prozessarbeit” (epa) von Dr. Dorothea von Stumpfeldt und Christine Schulze) angeboten.

Beziehungssysteme und ihre Auswirkungen:

Seelisches Leid und körperliche Erkrankungen sind oft auf Verstrickungen im Familiensystem der Herkunftsfamilie zurückzuführen. In tiefer Liebe sind die einzelnen Mitglieder eines Familienverbandes mit ihren Eltern und Geschwistern, aber auch mit allen anderen Angehörigen, ibs. Vorfahren, verbunden.

Die später Geborenen sind den früher Geborenen verbunden, sogar dann, wenn diese unbekannt oder tabuisiert sind, wie z.B. verheimlichte Halbgeschwister, ein tot geborenes Geschwisterkind oder ein ausgegrenztes "schwarzes Schaf". Schuld, Lebenspläne und besondere Schicksale tragen wir unbewusst aus Loyalität gegenüber den früher Geborenen. Stellvertretend für diese übernehmen wir Erkrankungen und seelisches Leid, um sie zu entlasten oder an sie zu erinnern. Oft ergibt sich die Lösung aus einer solchen Verstrickung durch die Achtung jener Familienmitglieder, die Auflösung der Identifizierung mit einem anderen und die Versöhnung. Auch die Annahme eines schweren Schicksals oder einer Krankheit kann Klarheit und Kraft bringen.

Ein zweites Familiensystem, die sogenannte Gegenwartsfamilie, entsteht, wenn Mann und Frau sich aneinander binden. Vertieft wird diese Bindung, wenn Kinder entstehen, auch wenn die Eltern nicht mehr als Paar leben.

Sämtliche familären Verstrickungen können sich wiederum auf unser persönliches Umfeld und damit z.B. auch auf unser Berufsleben auswirken und zu Beeinflussungen führen.

Die Methode der systemischen Aufstellung:

Die Methode der systemischen Aufstellung kann bei Familienthemen als Familienaufstellung in Gruppenarbeit, aber auch durch Symbole in der Einzelarbeit erfolgen, um Klärung in Beziehungssysteme zu bringen. Sie dient dazu unbewusste Konflikte in Familiensystemen, die evtl. schon über mehrere Jahre hinweg wirken, aus einer distanzierten Perspektive zu betrachten und ggf. lösungsorientiert zu bearbeiten. In dem Moment, in dem in einer Aufstellungsgruppe ein Teilnehmer, der Aufsteller, z.B. seine Familie durch sog. “Stellvertreter” aufstellt, scheint es so, als ob diese mit einem “größeren Wissen” in Kontakt kommen. Ihre Wahrnehmung verändert sich in diesem systemischen Feld, so dass sie Gefühle spüren und Verhaltensweisen der Personen erfahren, die sie in dem Feld der Aufstellung vertreten.
Mit Hilfe dieser Wahrnehmungen bringen die Stellvertreter das im Raum aufgestellte innere Bild des Beziehungssystems und mögliche bestehende Verstrickungen ans Licht. Dies kann Ausgangspunkt für einen meist bewegenden Lösungsprozess („Bewegung der Seele“) werden. Auf diese Weise können Eltern-Kind-Beziehungen, Suchtthemen, Partnerprobleme, Depressionen, Krankheiten, Leid und vieles mehr in einem neuen Licht erfahren werden.

Auch Symptom-, Struktur- und Organisationsaufstellungen sind mit dieser Methode in veränderter Form bei beruflichen oder anderen Fragen möglich.

An den offenen Aufstellungsabenden in den Praxisräumen arbeiten wir in der Regel mit Stellvertretern und laden Sie ein, eine solche systemische Aufstellung kennenzulernen.

Themen für systemische Aufstellungen sind u.a.:

  • Ernährungsthemen
    Eßstörungen, Bulimie, Fettsucht, ...
  • Suchtverhalten
    Alkohol, Rauchen, Drogen, ...
  • Beziehungsthemen
    Partnerschaft, Eltern/ Kind, Sonstige Familie, Freunde, Nachbarn, Fremde, ...
  • Erziehungsthemen
    Verhaltensauffälligkeiten, ADS, Isolation Agression, Lernschwäche
  • Belastungen am Arbeitsplatz
    Konflikte, Mobbing, Unzufriedenheit
  • Belastungen ohne Arbeitsplatz
    Arbeitslosigkeit, Rente,...
  • Veränderungsprozesse
    Trennung, Umzug, Stellenwechsel,…
  • Selbstwert und Selbstbewusstsein
    Ängste
  • Entscheidungsfindung...

 

Für Ihre Teilnahme erbitten wir einen Beitrag von 10,- €.

Für die Anmeldung zur systemischen Aufstellung oder zur Klärung Ihrer Fragen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte erfragen Sie die aktuellen Termine bitte telefonisch oder per email.

Montag bis Donnerstag von 10:00 – 15:00 Uhr :  030/ 813 28 99

Dipl. Biol. Dr. Simone Lindenau
Heilpraktikerin - Klassische Homöopathie
Drakestr. 16a, 12205 Berlin – Lichterfelde
Praxis:  Tel.: 030/ 833 04 75

Kontakt per email

Die systemischen Aufstellungen werden von Frau Daniela Dizner (Dipl. Sozialpädagogin, ausgebildete Aufstellungsleiterin IEPA) angeleitet und finden in den Praxisräumen von 19.00-22.00 Uhr statt.
In dieser Zeit besteht auch die Möglichkeit zur Information und Beratung zu systemischen Aufstellungen und auch zum “Circle Process”

Einzelaufstellung und Organisationsaufstellungen nach Terminabsprache!

Bitte bringen Sie sich zur Aufstellung dicke Socken mit, da wir in entspannter Atmosphäre arbeiten.

[Homepage] [Homöopathie] [Gewichtsreduktion] [ADS / ADHS - Behandlung] [LifeWave] [Magnetfeldtherapie] [Matrix Reimprinting] [Systemische Aufstellung] [Circle Process] [Emotionale Begleitung] [Vital-Pilze] [OPC] [Anti-Aging] [Termine] [Zur  Person] [english] [Links] [Impressum]