BuiltWithNOF
SIMONELOGO2

Circle Process
(nach Simone Lindenau und Daniela Dizner)

Die Methode ist speziell für die Behandlungssituation in Praxen ganzheitlich orientierter und arbeitender Therapeuten, Heilpraktiker und Ärzte entwickelt worden. Sie stellt eine Weiterentwicklung der verschiedenen Methoden der “emotionalen prozessarbeit” von Dr. Dorothea von Stumpfeldt und Christine Schulze dar.

Der Circle Process eignet sich besonders für Klienten, die sich in der Situation überfordert sehen, Ihre Themen und Probleme einem größeren Personenkreis zu schildern, wie es die Situation der Systemischen Aufstellungen oftmals ergibt, aber dennoch die Chance der “ausgelagerten” Betrachtung ihrer Themen über einen Stellvertreter wahrzunehmen.

Die Arbeitsatmosphäre wird eher als vertraut und geschützt empfunden, da nur eine weitere Person zu diesem Prozess hinzugezogen wird. Die Privatsphäre des Klienten bleibt somit gewahrt. Der Klient kann innerhalb seiner Aufstellung mit dem Stellvertreter in Kontakt treten oder aber auch, wie sonst in Aufstellungen üblich, in seinem Kreis nur die Position des “Beobachters” einnehmen.

Ein weiterer Vorteil der Methode stellt die Entlastung des Klienten durch die Stellvertretung seiner Themen über eine dritte Person dar, wie es bei der Einzelbegleitung nicht gegeben ist. Bestimmte Symptome oder Emotionen werden vom Klienten als “zu schwer” bis hin zu “unerträglich” empfunden, so dass es ihm oftmals nicht möglich ist, diese selbst zu empfinden bzw. er nicht die Kraft hat, sich abermals in bestimmte Situationen hinein zu begeben.

 

Vorgehensweise

Der Circle Process verbindet die Einzelbegleitung von Klienten mit der Möglichkeit der Systemischen Aufstellung von Themen (z.B. Symptomen, Emotionen, Konflikten in Beziehungen oder im Arbeitsbereich etc.) über eine dritte stellvertretende Person.

Im Circle Process arbeitet der Therapeut gleichzeitig als Begleiter und Leiter der Systemischen Aufstellung mit dem Klienten und einer dritten Person, dem Stellvertreter. Als begrenzende und schützende Räume ihrer selbst dienen dem Klienten und dem Stellvertreter hierzu zwei aneinander grenzende Kreise.

Der Therapeut befindet sich außerhalb dieser Kreise, um sich räumlich und mental abzugrenzen. Er begleitet den Klienten während des Prozesses bzw. leitet die Interaktion zwischen dem Klienten und dem Stellvertreter.

 

Wir arbeiten im Circle Process mit konkreten Fragestellungen und Themen des Klienten. Dabei sind letztlich der Themenwahl keine Grenzen gesetzt. Der Klient kann sowohl körperliche bzw. seelische Symptome als Fokus auswählen, aber auch die soziale Realität betreffende oder andere Fragen formulieren. Aufgrund der “Auslagerung” über eine Aufstellung können diese in einer veränderten Perspektive erscheinen und mit einer neuen Aufmerksamkeit betrachtet werden.

Über diese Bewusstseinserweiterung und der Möglichkeit der Kontaktaufnahme und Kommunikation zum Stellvertreter des Themas beginnen sich, bislang als problembelastet bzw. blockiert erlebte Lebenszusammenhänge zu öffnen. Dieser Prozess gestaltet sich bei jedem Klienten einzigartig und individuell, der ca. 1 bis 1 ½ Stunden benötigt. Entweder beendet der Therapeut den Prozess, oder aber der Klient entscheidet mit Hilfe des Therapeuten, wann der Prozess beendet ist.

Der Circle Process wird von Klienten und nach unserer Erfahrung als sanft verändernd bzw. als Erkenntnisgewinn beschrieben. Nach einer Sitzung wird empfohlen, das Erlebte wirken zu lassen und seinen alltäglichen Verrichtungen nachzugehen.

Nach einigen Tagen aber auch Wochen erleben die Klienten eine Integration der neuen Erfahrungen bzw. Erkenntnisse in ihre Lebensrealität. Die Bedeutsamkeit des in der Sitzung anvisierten Themas verändert sich. Zuvor als belastend erlebte Situationen werden als weniger wichtig bzw. als gelöster, befreiter und positiver beschrieben. Zur Erfolgskontrolle wird ein Fragebogen gereicht, der ca. 4 Wochen später eingesetzt wird.

Weitere Sitzungen bzw. eine eventuell erforderliche begleitende Beratung sind nach Bedarf des Klienten mit dem Therapeuten abzustimmen.

 

[Homepage] [Homöopathie] [Gewichtsreduktion] [ADS / ADHS - Behandlung] [LifeWave] [Magnetfeldtherapie] [Matrix Reimprinting] [Systemische Aufstellung] [Circle Process] [Emotionale Begleitung] [Vital-Pilze] [OPC] [Anti-Aging] [Termine] [Zur  Person] [english] [Links] [Impressum]